Allgemeine Infos

Unterpunkte können oben oder unten mit den Buttons ausgewählt werden

Viele Arten ähneln sich stark, mit kleinen Abweichungen in größe oder Überwinterung.

Die Infos bekommt ihr in der Kurzanleitung beim Ameisencheck.

Besonderheiten werden natürlich erklärt, aber auch auf andere Berichte verwiesen.


Fast überall auf der Erde leben Ameisen, nur an die Antarktis konnten sie sich noch nicht anpassen.

Es wurden bisher 9500 verschiedene Ameisenarten beschrieben, jedoch wird die Anzahl der Arten auf 15000 geschäzt.

Alle Ameisen der Erde wiegen genau so viel wie alle Menschen die auf unserem schönen Planeten leben.

Mit diesem Wert, kann man sich vorstellen, wie viele Ameisen unter uns weilen. Wenn man bedenkt, dass eine Ameise zwischen 1 und 4 Microgramm wiegt ist die Zahl der Tiere unendlich.

 

Es tut mir leid, dass die Fotos oft nicht gut oder schlecht belichtet scheinen. Die Ameisenfotografie ohne eine Makrokammera stellt sich oft als sehr schwierig heraus, deshalb bitte ich um Nachsicht.

Das Zerstören eines Ameisenhaufens, oder eines Nestes um eine Königin zu finden, die man danach für seine Zwecke verwenden kann sollte unterlassen werden.

Erstens, geht dies meistens sowieso nicht gut, weil man nachdem man vieles zerstört hat, die königin sowieso nicht findet und auch mit einem massiven Ameisenangriff rechnen muss. Zweitens sind Ameisen für unsere Natur sehr wichtig, weil sie beispielsweise ungeliebte Schädlinge auf Obstbäumen etc vernichten.

Wenn Ameisen gesammelt werden können, ist beim Schwarmflug, wo Jungköniginnen neue Nistplätze suchen und ohne Probleme aus der natur entnommen werden dürfen. (Achtung vor geschützten Ameisenarten wie zb. Sklavenameisen)

Es gibt Tabellen im Internet, die den Schwarmflug von verschiedensten Arten in deiner Umgebung zeigen.